Thema:

Hongkongs Chefadministratorin verurteilt vehement Gewalttaten gegen Gesetzgebung zur Wahrung der nationalen Sicherheit

Datum: 27.05.2020, 10:05 Quelle: German.cri.cn

Hongkong

Verschiedene Hongkonger Gesellschaftsschichten schenken der Gesetzgebung der chinesischen Sonderverwaltungszone zur Wahrung der nationalen Sicherheit große Aufmerksamkeit. Wie Hongkongs Chefadministratorin Carrie Lam am Dienstag vor der Presse weiter meinte, findet die Gesetzgebung eine umfassende Unterstützung bzw. Verständnis von vielen Hongkonger Bewohnern.

Die Gewalttaten gegen diese Gesetzgebung vom vergangenen Sonntag hat Carrie Lam im Namen der Sonderverwaltungszone-Regierung energisch verurteilt. Sie fügte hinzu, die konstitutionelle und gesetzliche Grundlage von “Hongkongs Gesetzgebung zur Wahrung der nationalen Sicherheit” sei fest, stabil und lasse sich nicht bestreiten. Sie entspreche völlig dem “Hongkonger Grundgesetz”.

Zu fehlerhaften Äußerungen von vielen ausländischen Politikern in letzter Zeit bekräftigte die Chefadministratorin erneut, kein Land werde Lücken bei der nationalen Sicherheit tolerieren. Die genannte Gesetzgebung könne der Umsetzung des Prinzips “Ein Land, zwei Systeme” und einer langfristigen Prosperität bzw. Stabilität Hongkongs dienen.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.webp.jpg W020200523378203000024.jpg 640.webp.jpg
12345