Thema:

Glück im Herzen der langlebigen Menschen in Tibet

Datum: 29.10.2018, 09:32 Quelle: China Tibet Online

 

Der 17. Oktober war der 9. Tag des 9. Monats nach dem chinesischen Mondkalender. An diesem Tag wird das traditionelle chinesische Fest Chongyang-Fest gefeiert. Die in Tibet lebenden alten Menschen verschiedener Nationalitäten feierten auch dieses Fest, das zu ihnen gehört.

Die alten Menschen im gemeinsamen Pflegezentrum der drei Kreise und Stadtbezirke der Stadt Lhasa für die Leute, die soziale Hilfe bekommen, feierten in festlicher Kleidung das Chongyang-Fest. Die 84-jährige Frau Gama Qozong erzählte, sie halte nun das hart erkämpfte Glück im Herzen. Jeden Tag lebe sie in Freude wie am Chongyang-Fest.

Vor drei Jahren lebten Gama Qozong und ihre körperlich behinderte Tochter in der Heimat im ländlichen Gebiet im Kreis Nyêmo der Stadt Lhasa. Allerdings wurde es ihr wegen ihres Alters immer schwieriger, für ihre Tochter zu sorgen. Die beiden Frauen hatten keine andere Abhängigkeit. Ende 2016 brachte die Regierung die Mutter und die Tochter zum Pflegezentrum. Seitdem haben sie ein neues glückliches Leben, bei dem sie sich keine Sorgen mehr um Essen und medizinische Behandlung machen müssen.

„Nach dem Aufwachen bringt man uns Tee und Frühstück. Vor dem Schlafen deckt man uns mit der Decke zu.“ Das Ehepaar Yexei Chodron und Khedrup verdiente sich seit der Kindheit den Lebensunterhalt durch das Hüten von Tieren und lebte immer in den kalten Weidegebieten auf hoher Höhenlage. Die beiden leiden deswegen an Gelenkschmerzen. „Das Pflegezentrum betreut uns sorgsam. Die Gelenkschmerzen sind erheblich gelindert worden.“

Darüber hinaus hielt das Autonome Gebiet Tibet am Chongyang-Fest in Lhasa die erste Tanz-Schau und den Taiji-Ball-Austausch zum Chongyang-Fest ab. Hundert Senioren trafen zusammen, um das Chongyang-Fest mit Gesang und Tanz zu feiern.

Quelle: chinanews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020181024332459512367.jpg
12345